Neuigkeiten vom Verein

29.08.2017 l Placke und Beer bringen Lohne wieder auf Kurs
Verdienter 2:0-Arbeitssieg gegen Aufsteiger Gm"hütte / Coach Schmunkamp: „Das ist okay“
Die Wiedergutmachung ist gelungen, eine Woche nach der ärgerlichen 2:4-Niederlage in Emden sind BW Lohnes Fußballer in der Landesliga in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Beim 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den Osnabrücker Aufsteiger Viktoria Georgsmarienhütte versprühten die Lohner zwar noch nicht den großen Glanz, unterm Strich stand aber ein verdienter, solider Erfolg, der die Blau-Weißen in der Tabelle wieder nach oben blicken lässt.

„Das war ein verdienter Sieg“, fand auch Lohnes Trainer Thomas Schmunkamp. „Im Moment müssen wir uns die Siege auch erarbeiten. Es freut mich immer, wenn man zu null spielt. Wir haben nach wie vor Luft nach oben. Aber wir sind zufrieden. Wir haben jetzt nach drei Spielen sechs Punkte, wie letztes Jahr. Das ist okay. Es gibt auch kein Fallobst in der Liga.“

Vor rund 250 Zuschauern beherrschte der amtierende Vizemeister von Beginn an das Geschehen, allerdings zunächst, ohne daraus Kapital zu schlagen. Die Chancen waren da: Tim Wernke (8.) und Julius Liegmann
(15.) scheiterten mit Kopfbällen. Erneut Wernke (22.) und Christian Hegerfeld (35.) fanden in Gästekeeper Silas Kaumkötter ihren Meister.

Kurz vor der Halbzeit klappte es dann doch noch mit dem erlösenden Führungstreffer. Frank Placke verwandelte einen Freistoß aus 18 Metern direkt – links und halbhoch schlug der Ball im Hütter Tor ein (43.). Ein Ausrufezeichen zum exakt richtigen Zeitpunkt und für Placke schon das zweite Tor in dieser Saison.

Dennoch hätte „Hütte“ nach Wiederbeginn fast sofort zurückgeschlagen. Nach einer Flanke kam Stürmer Jeffrey Weber im Lohner Fünfmeterraum an den Ball – seine Direktabnahme ging aber zum Glück für die Lohner am Tor vorbei (47.). Es war die größte Chance für die Gäste in der gesamten Partie.

Wenig später hatte Tim Wernke die Chance zur Vorentscheidung, doch sein Kopfball nach einem Placke-Freistoß ging über das Tor (62.). So blieb es Dustin Beer vorbehalten, für klare Verhältnisse zu sorgen: Nach einem Steilpass von Liegmann lief der Lohner Antreiber alleine aufs Hütter Tor zu und schob den Ball rechts unten zum 2:0 ins Eck (69.). Julius Liegmann
hätte anschließend auch noch treffen können, doch sein Alleingang wurde wegen Abseits zurückgepfiffen (82.) – aus Lohner Sicht eine Fehlentscheidung.

„Letztendlich war es souverän“, fand Thomas Schmunkamp. Und sein Co-Trainer Pui Westendorf pflichtete ihm bei: „Gefühlt hatten wir 70 Prozent Ballbesitz. Und wir haben auch wenig zugelassen. Die Innenverteidiger standen gut gegen die Stürmer.“ Herausheben wollte Thomas Schmunkamp niemanden. „Das war kollektiv“, lobte er sein Team.


Überblick
BW Lohne - V. Gm"hütte 2:0

Lohne: Winkler - Westerhoff (85. Lübberding), Bröring, Bramscher, Hegerfeld - Beermann, Placke - Schneppe (75. Olberding), Beer, Liegmann (89. Oral) - Wernke.
Gm"hütte: Kaumkötter - Michels (60. Lopes), Heyken, Massmann, Jenner - Börger, Aytac - Rosemann (85. Richter), Schmidt, Baumann - Weber (70. Bensmann).
Tore: 1:0 Placke (43.) 2:0 Beer (69.).
Zuschauer: 250.
Nächstes Spiel: Sonntag (3.9., 18.00 Uhr) bei BW Papenburg.

Im Bild:
Ballmitnahme per Kopf: Lohnes Christian Hegerfeld (rechts) im Laufduell mit dem Hütter Tobias Michels.
Foto: Schikora
Aktuelles
19.09.2017
Mit Kampfgeist eine Begegnung aus dem Feuer gerissen und damit drei Punkte geholt, die richtig gut tun: Fußball-Landesligist BW Lohne hat ...
18.09.2017
Im Rahmen des 70. Geburtstags der Tischtennis-Abteilung im TuS Blau-Weiß fanden die Kreismeisterschaften in Lohne statt ...


15.09.2017
Bis zur 70. Minute drohte das Aus in Runde drei, beim Schlusspfiff hatten sie aber das Ticket für das Achtelfinale in der Tasche: Die Fußballer von BW Lohne haben gestern Abend ...
Sponsor